Die nächste Doppelspielrunde findet am kommenden Wochenende statt. Unser Team
muss am Samstag auswärts bei Union Fribourg-Tafers antreten und tags darauf am
Sonntag ebenfalls auswärts bei der BV St. Gallen-Appenzell.

Samstag: Der Aufsteiger aus Fribourg hat sich bei den Herren mit drei Ausländern (u.a. dem Israeli Zilberman, Top-2 der Schweiz) und Céline Burkert (von der BV St. Gallen-Appenzell) verstärkt. Zudem mischt nach langer Verletzungspause wieder Nicole Schaller in der NLA mit – bislang nur im Damendoppel. Mit einem Sieg, einer Niederlage und einem Unentschieden sind sie erfolgsversprechend in die Saison gestartet (Spielbeginn 15.00 Uhr, Tafers).

Sonntag: Das Team von der BV St. Gallen-Appenzell hat sich von der unerwarteten Erstrundenniederlage gegen Basel sehr gut „erholt“ und zuletzt ein Unentschieden und einen Sieg eingefahren. Zu Hause sind sie nach wie vor nngeschlagen und auch die noch im Auftaktmatch verletzten Spieler zeigten sich zuletzt wieder in alter Stärke. Nach dem starken Auftreten unserer beiden Herrendoppel in La-Chaux-de-Fonds, wird es in St. Gallen auf diesen Positionen zum offenen Schlagabtausch kommen. Mit ihren beiden sehr starken Damen mit asiatischen Wurzeln – noch kein Damendoppel verloren und auch im Dameneinzel steht es 2:2 zwischen Stadelmann und Ronja Stern – sind sie weiterhin als Mannschaft sehr stark einzustufen (Spielbeginn 14.30 Uhr St. Gallen).

Unser Team wird richtig kämpfen müssen, um auswärts zu punkten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.