NLB: Einer 3:5-Niederlage folgte ein 5:3-Sieg

Unsere 2. Mannschaft musste beim BC Luzern eine 3:5 Niederlage einstecken … und den extrem langsamen Shuttle Tribut zollen. Damit kam keiner der Spieler so richtig klar. Bei der wichtigen Begegnung am Sonntag in Winterthur gegen den BSC Vitudurum konnte man dafür 5:3 gewinnen und somit den 4. Tabellenplatz festigen.

Samstag: Den Shuttles und Gegner trotzen konnten Chantal v. Rotz und Céline Dagelet im Damendoppel, das in zwei Sätzen gewonnen wurde. In drei Sätzen konnten Chantal von Rotz / Silvan Furrer noch das Mixed und Timm Stern / Flurin Furrer das 2. Herrendoppel gewinnen.

Sonntag: Unsere drei Damen des NLB-Teams, Mirjam Abegglen, Chantal von Rotz und Céline Dagelet machten ihre Sache gut und gewannen alle drei möglichen Spiele (Dameneinzel, Damendoppel und Mixed) klar in jeweils 2 Sätzen. Bei den Herren konnte noch Timm Stern im 3. Herreneinzel und im 2. Herrendoppel mit Flurin Furrer punkten (er machte 2x kurzen Prozess mit einem alten Bekannten). Im Mixed spielte Silvan Furrer erfolgreich mit Chantal von Rotz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.